Wie ziehst du den Gummiköder korrekt auf den Jighead

Gummiköder und Jighead

In diesem Blog geht es um ein Thema, dem viele nicht besonders viel Beachtung schenken. Aus meiner Sicht ist es jedoch ein wichtiges Thema, da die Präsentation des Köders einen grossen Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg des Angeltages hat.
Ich zeige dir heute wie ein Gummiköder erfolgreich auf einen Jighaken aufgezogen wird und auf was du dabei achten musst.
Gewiss ist es so, dass es jeder etwas anders macht. Wenn du die Schritte befolgst, kannst du jedoch sicher sein, dass nichts schiefgehen kann.

Material:

Das Material, welches ich verwende, ist von höchster Qualität. Es handelt sich hierbei um die Major Fish Connector Jigheads in der Grösse 5/0 mit einem Gewicht von 20g, sowie einem Skeleton Shad von K.P Baits in der Grösse 5“ (12,5cm).

Besonderheiten:

Das Besondere an den Major Fish Connector Jigheads ist, dass sie eine überaus scharfe Spitze haben und sehr stabil sind.
Der Skeleton Shad von K.P Baits ist ein akkordeonförmiger Gummifisch, welcher im Winter auch langsam geführt werden kann und dennoch Radau im Wasser macht.

Vorbereitung:

Das Material lege ich mir bereit, damit ich alles habe, was ich brauche, um den Gummifisch auf den Jighaken aufzuziehen.

Skeleton Shad 5" und Connector Jighead
Major Fish Connector Jighead und K.P Baits Skeleton Shad bereitlegen. Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete.

Anzeichnen:

Anschliessend muss ich wissen, wo kommt er Haken aus dem Gummiköder. Wenn ich den Haken zu tief in den Köder stosse, riskiere ich, dass der Gummiköder verdrückt auf dem Haken ist und so keinen sauberen Lauf hat. Es kann auch sein, dass das Paddle-Tail nicht richtig funktioniert und somit zu wenig Action unterwasser erzeugt.

Wenn ich den Haken nicht tief genug in den Köder stosse, lässt die sogenannte „Hook-Rate“ nach. Das heisst, wenn der Fisch beisst, ist das Risiko für einen fehlbiss viel höher.

Gummiköder anzeichnen auf Jighead Länge
Köder und Jighead nebeneinander (übereinander) um die Position des Hakenaustrittes zu erkennen.

 

Die richtige Stelle:

Ich setzte den Jighead so an, dass das Maul des Gummiköders, direkt am Bleikopf ist. Und zwar an der Stelle, an der der Hakenschenkel beginnt.

Den Gummiköder ritze ich an der Stelle ein, wo der Hakenbogen den weitesten Punkt hat.

Skeleton Shad eingeritzt
Eingeritzte Stelle am Rücken des Köders.

 

Anstechen:

Nachdem ich den Köder an der Stelle eingeritzt habe, an welcher der Haken austritt, kann ich den Haken in den vorderen Teil des Köders einstecken und den Köder auf den Major Fish Connector Jighead „aufziehen“.

Gummifisch anstechen
Vorsichtig wird der Haken beim Mund des Köders reingesteckt, und überprüft, ob dieser gerade in den Gummiköder hinein geht.

 

Aufziehen des Köders:

Nun beginnt der aus meiner Sicht wichtigste Teil. Der Gummiköder muss so auf den Jighead aufgezogen werden, dass alles passt. Also nicht krumm, der Haken darf nicht zu weit und auch nicht zu wenig weit in den Köder. Ab jetzt lass ich den Köder nicht mehr aus den Händen, bis der Köder sauber auf dem Haken platziert ist. Wenn der Baitholder (unterer Teil des Jigheads, meist aus Draht und als Widerhaken geformt) einmal im Köder dirn ist, kann der Köder nur schwer wieder zurechtgerückt werden.

Gummifisch angestochen
Der Köder ist auf dem Haken. Nun muss er noch gerade über den Baitholder gestossen werden.

 

Nachkontrolle:

Wenn der Gummiköder auf den Jighead gezogen ist, findet bei mir noch immer eine kurze Nachkontrolle statt. Ich schaue mir den Köder von allen Seiten an und richte diesen noch etwas zurecht. Viel geht nicht mehr, da der Baitholder bereits im Gummiköder ist und den Köder so auf dem Jighead hält.

Gummifisch skeleton Shad 5" und Major Fish Connector Jighead aufgezogen
Aufgezogener K.P Baits Skeleton Shad 5“ auf einem Major Fish Connector Jighead 5/0, 20g.

 

Nun ist das Kunstwerk vollbracht. Der Gummiköder wurde erfolgreich auf den Jighead aufgezogen. Der Nächste Schritt wird dir bestens bekannt sein: Ab ans Wasser und Fische fangen 😊

Falls du Fragen hast bezüglich Grössen der Jigheads zu den Grössen der Gummiköder, zögere nicht nachzufragen. Es gibt keinen schlimmeren Fehler als den falschen Jighead für den falschen Gummifisch zu nehmen. Gerne hilft und unterstützt dich das Team von Major Fish Schweiz bei deinen Fragen rund um Tackle und Angelmethoden.

Da du nun weisst wie du einen Gummifisch richtig auf deinen Jighead aufziehst, brauchst du nur noch die richtigen Komponenten.

Die Gummiköder findest du hier: Zu allen Gummiköder

Die passenden Jigheads findest du hier: Zu den Major Fish Connector Jigheads